Willkommen bei Fleet!

Read this post in other languages:
English, Français, 日本語, 한국어, Português do Brasil, Русский, Español, 简体中文

Aktualisierung (3. Dezember 2021): Wir haben eine überwältigende Anzahl von Anfragen für das Fleet Early Preview Programm erhalten. Leider können wir keine neuen Anfragen annehmen, aber wir werden weiterhin Einladungen an diejenigen senden, die sich bereits angemeldet haben. Sie können sich gerne für Updates und die Ankündigung der öffentlichen Vorschau unter jetbrains.com/de-de/fleet anmelden oder @JetBrains_Fleet auf Twitter folgen.


Seit Jahren werden wir gefragt: „Wann entwickelt JetBrains endlich einen leichtgewichtigen Editor?“

Jetzt ist es soweit: Wir freuen uns sehr, Ihnen Fleet vorzustellen – einen leichtgewichtigen Editor mit einem besonderen Twist!

Beim ersten Start erscheint Fleet als vollwertiger Editor, der Syntaxhervorhebung, eine einfache Code-Completion und all die kleinen Annehmlichkeiten bietet, die Sie sich von einem Editor erwarten. Aber da ist noch mehr!

JetBrains Fleet as a lightweight editor

Mit nur einem Klick verwandeln Sie Fleet in eine voll ausgestattete IDE, die intelligente Completion, Refactoring, Navigation, Debugging und all die anderen Programmierhilfen bietet, die Sie von einer IDE gewohnt sind.

Fleet wurde von Grund auf neu entwickelt, mit einer neuen Architektur und einer neuartigen Bedienoberfläche. Sehen wir uns im Detail an, was Fleet so besonders macht!

Fleet ist polyglott

Entwickler verwenden oft eine Vielzahl von Technologien, und zwar nicht nur in verschiedenen Projekten, sondern auch innerhalb eines einzigen Projekts. Wir bei JetBrains waren schon immer bestrebt, die Informationen über die von Ihnen verwendete Umgebung zu nutzen. Deshalb basieren alle unsere bestehenden IDEs auf derselben Kernplattform.

Mit Fleet führen wir diesen Ansatz noch einen Schritt weiter und setzen auf eine einzige IDE. Sie müssen nicht mehr verschiedene IDEs öffnen, um die Funktionalität zu erhalten, die Sie für eine bestimmte Technologie benötigen. Mit Fleet steht Ihnen alles in einer einzigen Anwendung zur Verfügung.

JetBrains Fleet is a polyglot IDE

Fleet ist verteilt aufgebaut

Fleet wurde von Grund auf für eine Entwicklergemeinde konzipiert, für die lokale Projekte nicht unbedingt im Vordergrund stehen. Dank der verteilten Architektur von Fleet macht es keinen Unterschied, ob Ihr Projekt lokal, in einem Container oder auf einem anderen Kontinent gespeichert ist. Durch ein virtualisiertes Dateisystem kommt Fleet mit lokalen und Remote-Projekten gleichermaßen gut zurecht.

Die Architektur von Fleet ist verteilt, mit einer Unterteilung in Frontend, Backend, Workspace-Server und Dateisystem-Watcher. Dadurch kann auch Fleet selbst verteilt ausgeführt werden. Dies ermöglicht Szenarien, in denen beispielsweise Analysen oder andere Vorgänge auf einem Remote-System ausgeführt werden.

Fleet wird von Space unterstützt

Wir alle wissen, wie mühsam es ist, beim Start eines Projekts eine Umgebung einzurichten und sicherzustellen, dass wir die richtigen Einstellungen vorgenommen, die richtigen Abhängigkeiten heruntergeladen und alles andere erledigt haben, um mit der eigentlichen Arbeit beginnen zu können. Durch die neu eingeführte Orchestrierungsunterstützung in JetBrains Space können Remote-Serverinstanzen einfach aus einem Quellcode-Repository gestartet und über Dockerfiles angepasst werden.

JetBrains Space adds orchestration support for Fleet

Fleet schreibt Zusammenarbeit groß

Bei der Entwicklung von Fleet stand die Zusammenarbeit von Anfang an im Vordergrund. Für die gemeinsame Bearbeitung macht es keinen Unterschied, ob das Projekt lokal oder remote gespeichert ist. Sie können mit Ihrem Team gleichzeitig an einer oder mehreren Dateien arbeiten, Tests ausführen, Terminals nutzen und alle anderen Funktionen nutzen, die Sie sich von einer kollaborativen IDE erwarten.

Fleet baut auf unseren Erkenntnissen und Technologien auf

Bei der Entwicklung von Fleet haben wir unser gesammeltes Wissen und unsere Erfahrungen und Erkenntnisse aus 20 Jahren IDE-Entwicklung zum Einsatz gebracht. Mehr noch: Wir bauen auch auf unseren vorhandenen Technologien auf. All die intelligenten Funktionen, die Sie in Fleet begeistern werden, verwenden im Backend die IntelliJ-Codeverarbeitungsengine von JetBrains.

Mit Fleet bieten wir eine neue Erfahrung für diejenigen, die sich manchmal nur einen einfachen Editor, manchmal aber auch eine vollwertige IDE wünschen, für diejenigen, die eine einzelne Anwendung anstelle von spezialisierten Tools bevorzugen, und natürlich auch für jene Situationen in einem verteilten Workflow, in denen unsere vorhandenen IDEs möglicherweise nicht alle Anforderungen erfüllen. Und dies bringt uns zu einem weiteren wichtigen Punkt: Fleet ersetzt nicht unsere bestehenden Tools, sondern erweitert vielmehr die Auswahl, die wir bieten. Wir investieren weiterhin in alle unsere IDEs, und Fleet wird von diesen Fortschritten profitieren.

Werden Sie zum Fleet Explorer!

Fleet steht noch am Anfang, aber unser Ziel ist es, Ihnen ein Tool zu bieten, das auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist. Dafür benötigen wir Ihr Feedback. Wenn Sie die frühen Releases von Fleet ausprobieren möchten, füllen Sie bitte das Bewerbungsformular aus, um am Fleet-Explorer-Programm teilzunehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Zugang derzeit beschränken müssen. Auch wenn wir am liebsten sofort allen Interessierten Zugriff gewähren würden, müssen wir einen Schritt nach dem anderen machen. Wenn Sie Interesse haben, zögern Sie daher nicht lange und melden Sie sich an!

Autor des Original-Blogposts:

Sergiy Rogalin

Hadi Hariri