Early Access Program IntelliJ IDEA

IntelliJ IDEA 2021.3 EAP 4: Remote-Entwicklung, Groovy-4-Unterstützung und mehr

Read this post in other languages:
English, Français, 日本語, 한국어, Türkçe, 简体中文

IntelliJ IDEA 2021.3 EAP 4 ist da! Dieser Build enthält eine wichtige neue Funktion: Unterstützung für die Remote-Entwicklung. Weitere Neuerungen sind die Unterstützung für Groovy 4, Updates für die Barrierefreiheit und andere Verbesserungen.

Sie können diese Version von unserer Website, über die kostenlose Toolbox-App oder als Snap für Ubuntu herunterladen.

Sehen wir uns nun die Neuerungen an.

Entwicklung per Fernzugriff

Ab EAP 4 unterstützt IntelliJ IDEA Remote-Entwicklungsworkflows. Softwareentwickler*innen können dadurch problemlos eine Verbindung zu einem Remote-Rechner herstellen, auf dem ein IDE-Backend ausgeführt wird. Das Projekt auf dem Remote-System kann genauso einfach bearbeitet werden, als würde es sich auf dem lokalen Rechner befinden.

Remote-Entwicklungsworkflows bieten Ihnen folgende Möglichkeiten:

  1. Arbeiten auf beliebigen Systemen. Softwareentwickler*innen sind nicht durch die Leistung ihres lokalen Geräts beschränkt und können die Ressourcen des Remote-Rechners nach Bedarf nutzen.
  2. Flexible Umgebungskonfiguration. Remote-Entwicklungsumgebungen können getrennt vom lokalen System konfiguriert werden. Dadurch werden Versionskonflikte vermieden, und mehrere Arbeitsbereiche lassen sich parallel nutzen.
  3. Quellcode-freie Laptops. Bei Verwendung des Remote-Entwicklungsworkflows wird auf den Computern der Entwickler*innen kein Quellcode gespeichert. Die Daten des Unternehmens werden in autorisierten Repositories sicher verwahrt.
  4. Sicheres, ortsunabhängiges Arbeiten. Durch Remote-Entwicklung kann aus dem Homeoffice oder mit einem hybriden Zeitplan gearbeitet werden. Ihre Projekte sind sicher auf dem Remote-System gespeichert und können von überall genutzt werden.

    Wie aktiviere ich den Remote-Entwicklungsmodus?

    Um den Remote-Entwicklungsmodus zu aktivieren, verwenden Sie JetBrains Gateway, eine neue Anwendung, die als Zugangspunkt für alle Ihre Remote-Backends dient und keine installierte IDE auf Ihrem lokalen Computer voraussetzt.

    Ausführlichere Informationen zum Einstieg finden Sie in der Dokumentation.

    Nützliche Links :

    1. JetBrains Gateway herunterladen (dmg | exe | tar.gz).
    2. Folgen Sie dem Ticket, um Updates zur Remote-Entwicklung zu erhalten und uns Feedback zu geben.
    3. Bei Problemen steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung.

    VCS

    Neues Changes-Toolfenster

    Commit-Daten oder den Unterschied zwischen Commits zeigte die IDE bisher in einem Dialog an. Ab diesem EAP zeigt IntelliJ IDEA diese Informationen in einem separaten Changes-Toolfenster links neben dem Editor an.

    Toolfenster VCS New Changes

    Groovy 4

    Wir haben Unterstützung für Groovy 4 hinzugefügt, einschließlich umfassender Codeanalyse-Funktionen, nützlicher Inspektionen und Intention-Aktionen. Neue Sprachmerkmale wie Switch-Ausdrücke und Sealed-Typen werden ebenfalls unterstützt.

    Unterstützung für Groovy 4
    Unterstützung für Groovy 4

    Updates für die Barrierefreiheit

    Für die kommende Version 2021.3 von IntelliJ IDEA haben wir einige Probleme mit der Barrierefreiheit behoben, um die Arbeit im Bildschirmleser-Modus komfortabler zu gestalten. Aufgrund Ihrer Anfragen haben wir das Toolfenster-Widget-Popup [IDEA-27815] und das Kurzdoku-Popup [IDEA-274143], die bisher beim Überfahren mit dem Mauszeiger angezeigt wurden, deaktiviert. Wir haben auch ein Problem beim Aufruf des Dialogs Go to Declaration behoben [IDEA-272536].

    Auch unter macOS wird die Barrierefreiheit durch diese EAP-Version verbessert. Wir haben mehrere Probleme mit dem Voiceover-Fokus [IDEA-273021] gelöst, und Projekte können jetzt mithilfe eines Bildschirmlesers erstellt werden [IDEA-185260].

    Darüber hinaus wurde die Anzahl der vorgelesenen Hilfe-Tooltips reduziert, um Sie beim Programmieren nicht abzulenken.

    Java

    Neue Java-Inspektionen

    Wenn Sie Java 16 oder neuer verwenden, bietet die IDE an, collect(toList()) durch .toList() zu ersetzen – aber nur, wenn die Liste an keiner Stelle geändert wird. Auf diese Weise wird Ihr Code kompakter, ohne die Funktion zu beeinträchtigen.

    Java-Inspektion

    Eine weitere Inspektion vereinfacht Ihren Code, indem collection.addAll(List.of(“x”)) durch collection.add(x) und map.putAll(Map.of(“a”, “b”)) durch map.put(“a”, “b”) ersetzt wird.

    Java-Inspektion

    Qualitätsverbesserungen

    • Fehlerkorrektur: Generierung von entpackter WAR-Datei, wenn die Aktionen Delegate IDE build/run für Gradle aktiviert sind. [IDEA-176700]
    • Fehlerkorrektur: Einfrieren der Bedienoberfläche beim Durchsuchen des Dateiauswahldialogs auf macOS. [IDEA-274712]
    • Fehlerkorrektur: Inkorrektes Schließen von Tabs bei mehreren geöffneten Tabs. [IDEA-274154]
    • Fehlerkorrektur: Im ablenkungsfreien Modus blieb die Navigationsleiste nicht deaktiviert. [IDEA-278664]
    • Fehlerkorrektur: VM-Optionen blieben nach der Konfiguration angewendet. [IDEA-278976]

    Dies waren die Änderungen und Verbesserungen, die wir Ihnen heute vorstellen wollten. Wir haben uns aber auch um weitere Probleme gekümmert. Eine vollständige Liste finden Sie in den Versionshinweisen. Bitte geben Sie uns in den Kommentaren unter diesem Blogbeitrag Feedback zu unseren Updates und melden Sie Probleme in unserem Issue-Tracker.

    Viel Freude beim Entwickeln!

    Autorin des Original-Blogposts

    Sergiy Rogalin

    Irina Maryasova

    Discover more