Lizenzupdates für JetBrains .NET- und Visual Studio-Tools

Sergiy Rogalin

Kurz gesagt, was ändert sich?

Um die Lizenzierung für unsere .NET- und Visual Studio-Tools zu vereinfachen, haben wir sie auf drei einfache Optionen reduziert:

  • ReSharper-Abonnement – für Benutzer/innen unserer Visual Studio-Erweiterungen: ReSharper oder ReSharper C++ oder beides.
  • Rider-Abonnement – für Benutzer/innen, die unsere schnelle Standalone-.NET-IDE bevorzugen oder plattformübergreifende .NET Core-, Unity- oder Xamarin-Entwicklung durchführen.
  • dotUltimate-Abonnement – für Benutzer/innen, die Visual Studio-Erweiterungen in ihrer Entwicklung mit Rider kombinieren oder einen unserer erweiterten Profiler (dotTrace und dotMemory) oder ein Code-Coverage-Tool (dotCover) benötigen.

(Natürlich gibt es auch ein All Products Pack, das alle Desktop-Tools von JetBrains enthält.)

Zur Vereinfachung haben wir ReSharper und ReSharper C++ mit einer Lizenz abgedeckt. Wir haben auch den Preis für das All-in-One-.NET-Paket gesenkt (das jetzt unter dotUltimate fällt).

Um die Arbeit mit allen in dotUltimate enthaltenen Tools zu erleichtern, gibt es jetzt ein gemeinsames Installationsprogramm für alle dotUltimate-Produkte unter Windows. Bis zur Veröffentlichung der Version 2020.2 können alle .NET-Produkte und VS-Erweiterungen von JetBrains installiert werden.

Weitere Details zur Änderung

Ab August 2020 werden wir folgende Lizenzen nicht mehr verkaufen:

  • ReSharper C++
  • ReSharper Ultimate
  • ReSharper Ultimate + Rider

Die dotUltimate-Lizenz deckt alle kostenpflichtigen .NET- und Visual Studio-Tools von JetBrains ab (ReSharper, ReSharper C++, Rider, dotTrace, dotMemory und dotCover). Es kostet genauso viel wie ReSharper Ultimate, beinhaltet aber auch Rider. Inhaber/innen aktiver ReSharper Ultimate- und ReSharper Ultimate + Rider-Lizenzen werden automatisch auf das neue dotUltimate übertragen, wobei alle Kontinuitätsrabatte erhalten bleiben.

Wenn Sie ein/e ReSharper- oder Rider-Lizenzinhaber/in sind und einfach nur das entsprechende Produkt weiter verwenden möchten, können Sie diesen Beitrag ignorieren. Für Sie ändert sich nichts. Inhaber/innen von ReSharper-Lizenzen erhalten Zugriff auf ReSharper C++ und umgekehrt.

Um herauszufinden, was diese Änderung für Sie bedeutet und ob Sie darauf reagieren müssen, lesen Sie bitte weiter.

Warum wir unsere Lizenzierung updaten

Für ein einfacheres Lizenzierungsschema

Eine einfachere Lizenzierung ist das Hauptziel der Änderung. Kunden/innen können jetzt die IDE oder die Erweiterung wählen, die sie benötigen, oder sie können alle .NET-Produkte in einem Paket erhalten.

Rider und ReSharper unter einer Lizenz

Zwischen Rider und Visual Studio mit ReSharper zu wechseln ist mit dotUltimate einfach. Sie können an Ihren Windows-Projekten in Visual Studio, erweitert durch ReSharper, arbeiten und gleichzeitig die schnelle und leistungsstarke Rider-IDE für Ihre plattformübergreifende .NET-Entwicklung nutzen.

Da Rider von der ReSharper-Engine angetrieben wird, werden Sie als Rider-Benutzer/in keine Vorteile Ihrer ReSharper-Erfahrung verpassen, sondern von noch mehr Extras profitieren. Zum Beispiel integrierte Unterstützung für VCS, ein immer zugreifbarer lokaler Verlauf, damit Sie ungespeicherte Änderungen nicht verlieren, und SQL-Bearbeitungstools des DataGrip-Teams – all dies in einem schnellen und reaktionsfreudigen Editor.

Weitere Informationen zu Rider finden Sie in unseren Rider Essentials, in denen unsere Developer Advocates ihre bevorzugten Tipps und Tricks mitteilen und Ihnen dabei helfen, neue Möglichkeiten für die Arbeit mit der IDE zu finden.

Unterstützung für Profiling und Code-Coverage

Eine dotUltimate-Lizenz ist eine gute Wahl für Entwickler/innen, die Leistungsengpässe beseitigen, Speicherverluste eliminieren und sicherstellen möchten, dass ihre Unit-Tests vollständig abgedeckt sind. Mit der dotUltimate-Lizenz erhalten Sie Zugriff auf die Profiler (dotTrace und dotMemory) und ein Coverage-Tool (dotCover). Und es geht nicht nur um diese einzelnen Tools oder die Integration in Visual Studio, da die dotUltimate-Lizenz auch Plugins für dotCover und dotTrace in Rider abdeckt!

Wir möchten die Profiling-Tools im Code-Editor für Ihre täglichen Code-Wartungsaufgaben noch einfacher zugänglich machen. In Rider v2020.1 haben wir die Dynamische Programmanalyse (DPA) eingeführt, die im Hintergrund Ihrer IDE läuft und Speicherprobleme in Ihrer Anwendung automatisch erkennt. DPA ist als Teil von Rider lizenziert (und wir planen es zu ReSharper hinzuzufügen).

C++ zusammen mit C# verwenden

Ein weiterer Teil der Änderung ist die C++-Unterstützung, die wir jetzt allen unseren ReSharper-Kunden/innen anbieten. Wir haben zwei Geschwister in der Familie, die viel gemeinsamen Code haben – ReSharper und ReSharper C++, von denen jeder seinen Benutzergruppen einen Wert bietet. Laut unserer statistische Daten zur Funktionsnutzung enthält jedoch jedes siebte .NET-Projekt nativen C++-Code. Es gibt auch C++/CLI, eine Brücke zwischen C# und C++, die durch die Verwendung einer Kombination beider ReSharper-Varianten besser bedient werden kann.

Wenn Sie also sowohl mit C++ als auch mit C# arbeiten, müssen Sie keine zweite Lizenz mehr kaufen – die ReSharper-Lizenz enthält jetzt sowohl ReSharper als auch ReSharper C++. Die derzeit verfügbaren Lizenzen funktionieren weiterhin, beinhalten aber jetzt auch den Zugriff auf den anderen ReSharper.

ReSharper C++ wird sich weiterentwickeln – das Team hat einige vielversprechende Pläne in der Pipeline. Darüber hinaus wird Rider für Unreal Engine unterstützt, eine Preview-Edition von Rider mit C++-Unterstützung, mit der Spiele durch Unreal Engine erstellt werden können. Nach der Veröffentlichung wird es Teil des Rider-Produkts und bringt C++-Unterstützung dazu. Diese Entscheidung steht im Einklang mit der Lizenzänderung von ReSharper/ReSharper C++.

Was das für Sie bedeutet

Stellen Sie fest, zu welcher (eine oder mehreren) der unten aufgeführten Gruppen Sie gehören, um zu verstehen, wie genau sich die Änderung auf Sie auswirkt:

  1. Sie haben ein aktives ReSharper Ultimate-Abonnement. Vor August 2020 werden wir es automatisch in die neue dotUltimate-Lizenz übertragen. Die Änderung wird in Ihrem JetBrains-Account angezeigt. Sie können ReSharper und ReSharper C++, die Profiler (dotTrace und dotMemory) und das Coverage-Tool (dotCover) wie zuvor weiterhin verwenden und Rider sofort verwenden. Rabatte für Ihr zweites und drittes Abonnementjahr gelten, wenn diese Lizenz aktualisiert wird. Zu den Fallback-Produkten gehört jetzt auch Rider.
  2. Sie haben ein aktives ReSharper Ultimate + Rider-Abonnement.. Vor August 2020 werden wir es automatisch in die neue dotUltimate-Lizenz übertragen. Die Änderung wird in Ihrem JetBrains-Account angezeigt. Sie können weiterhin alle .NET-Tools von JetBrains verwenden. Und Sie zahlen beim nächsten Update der Lizenz weniger, nicht nur, weil die Kontinuitätsrabatte erhalten bleiben, sondern auch, weil die dotUltimate-Lizenz zu einem niedrigeren Preis angeboten wird.
  3. Sie haben ein aktives ReSharper-Abonnement.. Ab August 2020 ist es auch für ReSharper C++ gültig. Zu den Fallback-Produkten gehört jetzt auch ReSharper C++.
  4. Sie haben ein aktives ReSharper C++-Abonnement.. Ab August 2020 ist es auch für ReSharper gültig. Bitte beachten Sie, dass wir keine neuen Lizenzen dieser Art mehr verkaufen. Es sind nur Verlängerungen möglich (über JetProfile oder Kontaktaufnahme mit dem Vertriebsteam). Kontinuitätsrabatte bleiben erhalten. Zu den Fallback-Produkten gehört jetzt auch ReSharper.
  5. Sie haben ein aktives Rider-Abonnement.. Es gibt keine Änderungen, die Sie berücksichtigen müssen.

Wenn Sie ein aktives All Products Pack-Abonnement haben, gibt es keine Änderungen an Ihrer Lizenz. Wenn Sie mehrere Abonnements für mehrere .NET-Produkte besitzen und Fragen haben oder einfach nur auf ein größeres Paket (z. B. dotUltimate) updaten möchten, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam.

Was Sie in Bezug auf die Lizenzänderungen tun müssen

Wir wissen, dass Sie viele wichtige Projekte und Aufgaben zu erledigen haben. Wir werden daher unser Bestes tun, um alle Änderungen automatisch und reibungslos durchzuführen, damit Sie nicht beeinträchtigt werden. Unser Team bereitet jetzt die Änderung vor und stellt sicher, dass der Übertragungsprozess reibungslos verläuft.

Sobald die Änderungen veröffentlicht sind, können Sie die neuen Produkte, die mit Ihrer aktualisierten Lizenz verfügbar sind, sofort verwenden.

Es gibt nur ein Szenario, in dem Maßnahmen von Ihnen erforderlich wären – wenn Sie einen Aktivierungscode verwenden und die neu hinzugefügten Produkte verwenden möchten (die Ihnen zuvor unter Ihrer Lizenz nicht zur Verfügung standen). In diesem Fall müssen Sie den Aktivierungscode in Ihrem JetBrains-Account erneut ausgeben, sobald die Änderung wirksam wird (siehe Wichtige Daten unten).

Wenn Sie beispielsweise über eine aktive ReSharper Ultimate-Lizenz verfügen und einen Aktivierungscode zum Registrieren des Produkts verwenden, funktioniert dies weiterhin für ReSharper, dotTrace, dotMemory und dotCover. Um Rider nach der Änderung verwenden zu können, muss der Aktivierungscode in Ihrem JetBrains-Account erneut ausgestellt werden.

Wichtige Daten

Diese Änderungen treten mit der Version 2020.2 in Kraft, die voraussichtlich in der ersten Augustwoche veröffentlicht wird. Die Übertragung der aktiven ReSharper Ultimate- und ReSharper Ultimate + Rider-Lizenzen beginnt eine Woche vorher (Ende Juli). Alle Lizenzen werden automatisch übertragen, und eine Benachrichtigung mit einem Link zu diesem Blog-Post wird in den JetBrains-Accounts aller betroffenen Kunden/innen angezeigt.

Haben Sie eine Frage?

Schreiben Sie sie hier in den Kommentaren oder wenden Sie sich an unseren Support- oder Vertriebsteam. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wir hoffen, dass die Änderungen vielen von Ihnen neue Möglichkeiten eröffnen, und Sie freuen sich ebenso sehr wie wir darauf, damit fortzufahren!

Ihr .NET Team
JetBrains
The Drive to Develop

Abonnieren

.NET-Tools-Updates abonnieren