YouTrack zeigt jetzt Pull-Requests in Tickets an

Veröffentlicht am von Sergiy Rogalin

Sie können diesen Beitrag in Englisch, Französisch, Russisch, Koreanisch, Chinesisch, Japanisch, brasilianischem Portugiesisch und Spanisch lesen.

Eine erfreuliche Nachricht: Ab YouTrack 2020.3 werden neben Commits auch Pull-Requests direkt im Ticket-Aktivitätsstream angezeigt. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit dieser neuen Funktion den Entwicklungsprozess optimieren und transparenter gestalten können.

Die neue Version bietet außerdem ein Zeiterfassungs-Widget für Dashboards sowie einige weitere Verbesserungen für alle, die mit Tickets und der Knowledge Base arbeiten: Die Ticketliste kann mit einem Klick auf ungelöste Tickets beschränkt werden, Tickets lassen sich nach Anzahl der Kommentare sortieren, und in Artikeln sorgt die Syntaxhervorhebung für eine übersichtlichere Darstellung von Codeblöcken. Die regelmäßige Synchronisierung zwischen YouTrack und einem LDAP-Server ist eine Erleichterung für Administratoren großer Organisationen.

Möchten Sie mehr erfahren? Lesen Sie weiter!

Anzeige von Pull-Requests in Tickets

Was ist ein Pull-Request?

In der Softwareentwicklung läuft die Zusammenarbeit im Team oder die Mitwirkung an einem Open-Source-Projekt oft so ab, dass man das Projekt aus dem Versionsverwaltungssystem herunterlädt, Änderungen lokal vornimmt und dann an den Projektverantwortlichen die Anfrage stellt, die Änderungen zu genehmigen und in den Projektcode zu übernehmen. Diese Anfrage wird als Pull-Request (oder Merge-Request) bezeichnet.

Anzeige von Pull-Requests in Tickets

Ab YouTrack 2020.3 können sich Entwicklungsteams neben Commits auch Pull-Requests in GitHub, GitLab, Bitbucket, Gogs und Gitea auf der YouTrack-Ticketseite anzeigen lassen. Der Funktion liegt dieselbe Logik wie bei Commits zugrunde: Wenn im Pull-Request ein Ticket erwähnt wird, ruft YouTrack den gesamten Pull-Request mit Informationen zu Autor, Beschreibung und Anzahl der geänderten Dateien ab und zeigt sie auf der Aktivitätsstream-Registerkarte des Tickets an. In Pull-Request-Beschreibungen wird Markdown unterstützt. Sie können also den Text formatieren.

Wenn der Pull-Request übernommen oder abgelehnt wird, protokolliert YouTrack dieses Ereignis samt Ereignisautor und Pull-Request-Status im Aktivitätsstream.

Damit bildet der Ticketverlauf den gesamten Lebenszyklus von Pull-Requests ab, sodass es viel einfacher wird, das große Ganze zu sehen.

VCS-Ereignisse und Pull-Requests in Workflows

Wir lieben Automatisierung und setzen alles daran, die Konfiguration von YouTrack für alle erdenklichen Prozesse zu ermöglichen. Ab sofort können YouTrack-Workflows durch Pull-Requests oder Commits ausgelöst werden. Zudem können Sie jetzt auf Daten zu Commits und Pull-Requests – etwa Beschreibungen, Autoren oder Commit-Nachrichten – zugreifen.

Dadurch haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, den Ticketstatus automatisch gemäß dem Status des Pull-Requests zu ändern oder Benachrichtigungen an Beteiligte zu versenden, wenn ein bestimmter Commit eingegangen ist.

Vorteile für Ihren Entwicklungsprozess

Unabhängig davon, ob Sie selbst Code schreiben oder den Entwicklungsprozess von außen verfolgen, verbessert das Anzeigen von Pull-Requests die Transparenz in Bezug auf Statusänderungen. Pull-Requests sind ein zentrales Element des Entwicklungsprozesses, und es ist wichtig, rechtzeitig von ihnen zu erfahren und sie in den Ticket-Lebenszyklus einzubeziehen. Ebenfalls sehr wichtig ist es, einen Überblick über die Entwicklungen im Zusammenhang mit Tickets zu haben. Wenn beispielsweise ein Ticket nicht gelöst werden konnte, weil der entsprechende Pull-Request abgelehnt wurde, ist es wichtig, diese Information im Ticketverlauf darzustellen. Auf diese Weise wird der Prozess transparenter und Sie können den Lebenszyklus des Tickets Schritt für Schritt nachverfolgen, ohne wichtige Ereignisse wie die Übernahme von Pull-Requests in den Code zu übersehen.

Zeiterfassungs-Widget für Projektmanager

Wenn es darum geht, den Zeitaufwand zu erfassen und statistische Daten zur Leistung von Teams zu sammeln, ist die Wirksamkeit von Zeit- und Arbeitszeitberichten bereits erwiesen. Jetzt haben wir ein neues Widget eingeführt, mit dem Sie nachverfolgen können, wie viel Zeit Sie und Ihr Team mit der Bearbeitung von Tickets in einem oder mehreren YouTrack-Projekten verbringen. Für das Widget können Sie sowohl vorhandene Zeit- oder Arbeitszeitberichte als auch neue Berichte verwenden – Ihre Möglichkeiten sind unbegrenzt. Die Daten von Arbeitszeitberichten werden jetzt mit Daten aus Zeiterfassungsberichten kombiniert, um einen vollständigen Überblick über den Zeitaufwand zu erhalten. Sie haben die Möglichkeit, die Zeitdatensätze pro Benutzer oder pro Ticket anzuzeigen und die Datensätze nach einem bestimmten Feld zu gruppieren.

Verbesserungen für Benutzer von Tickets und Knowledge Base

Ein-Klick-Filter für ungelöste Tickets in der Ticketliste

#Ungelöst gehört zu den meistverwendeten Suchkriterien. Das ist verständlich, denn wir sind häufig an aktuellen Tickets interessiert, die noch nicht gelöst wurden. Um Ihnen Zeit zu sparen, haben wir die Möglichkeit eingeführt, mit einem Klick die Ergebnisse einer beliebigen Suchanfrage auf ungelöste Tickets einzuschränken. Aus Gründen der Einheitlichkeit bleibt diese Einstellung auch dann erhalten, wenn Sie eine Suche für andere freigeben oder die Suchanfrage ändern. Die Einstellung lässt sich durch das Anklicken desselben Symbols ebenso einfach ausschalten.

Sehen Sie das ganze Bild, in dem Sie die Ticketliste anhand der Kommentaranzahl sortieren

Diese kleine, aber feine neue Funktion sortiert die Ticketliste nach Anzahl der Kommentare. Dadurch finden Sie die Tickets, die am intensivsten diskutiert werden. In Verbindung mit der Sortierung nach Anzahl der Stimmen bekommen Sie so ein Bild davon, was bei Ihrem Produkt am meisten vermisst wird.

Knowledge-Base-Verbesserungen für alle Benutzer

Jetzt können Sie Ihre Artikelbäume spielend leicht organisieren. Ziehen Sie die Artikel einfach per Drag&Drop an die richtige Stelle.
Außerdem wird bei Codeblöcken in Artikeln jetzt die verwendete Programmiersprache automatisch erkannt und die Codesyntax passend eingefärbt. Sollte die Automatik einmal falsch liegen, können Sie die richtige Sprache manuell auswählen, und die Syntaxhervorhebung wird entsprechend angepasst.

Markdown-Layout durch Höhen- und Breitenattribute für Bilder und eingebettete Inhalte

Sie können jetzt mit Markdown-Tags die Größe von Bildern, eingebetteten Videos und anderen Medienanhängen in Tickets und Artikeln ändern. Geben Sie nach dem Dateinamen die gewünschte Größe in Pixel oder den Vergrößerungsfaktor für Höhe und Breite an. Durch die Anpassung von Breite und Höhe eines Bildes oder Videos in einem Artikel, einem Ticket oder einem Kommentar lässt sich die Darstellung optimieren.

Kommentare mit Anhängen und ohne Text für Verwaltungsteams

Kommentare sind jetzt noch einfacher zu nutzen. Bisher konnte ein Kommentar nur nach Eingabe eines Textes abgesendet werden. Für Benutzer, die regelmäßig Dokumente und Dateien in Kommentaren einfügen müssen, war dies relativ umständlich. Daher können ab sofort Dateien an Kommentare angehängt werden, ohne unnötigen Text eingeben zu müssen. Diese Funktion kommt insbesondere Benutzern zugute, die hauptsächlich mit Dokumenten und Layouts arbeiten – Designer, Juristen oder HR- und Verwaltungsteams.

LDAP-Synchronisierung für Projektadministratoren

Große Organisationen verwenden oft einen eigenen Verzeichnisdienst für die Benutzerverwaltung. YouTrack unterstützte bisher schon ein Authentifizierungsmodul für LDAP (Lightweight Directory Access Protocol), um Benutzern die Möglichkeit zu bieten, sich mit ihren Anmeldedaten aus einem Verzeichnisdienst bei YouTrack anzumelden. Jetzt können Sie eine regelmäßige Synchronisierung zwischen YouTrack und dem LDAP-Server einrichten, um sicherzustellen, dass YouTrack aktuelle Benutzerdaten – Gruppenmitgliedschaft, E-Mails usw. – verwendet, und um die unerwünschte Offenlegung von Daten zu vermeiden.
Die Synchronisierung des Verzeichnisdienstes mit den Anmeldedaten und Gruppenmitgliedschaften der Benutzer kann entweder manuell oder automatisiert – stündlich, alle 3 Stunden oder täglich – durchgeführt werden.

Ausführliche technische Details zur neuen Version finden Sie in den Versionshinweisen. Weitere Informationen zum Einrichten der neuen Funktionen finden Sie in der neuesten Version der Dokumentation.

Wenn Sie YouTrack InCloud verwenden, wird Ihre Instanz gemäß unserem Wartungskalender automatisch auf YouTrack 2020.3 aktualisiert. Wenn Sie ein aktives Standalone-Abonnement haben, können Sie YouTrack 2020.3 ab sofort herunterladen. Alternativ können Sie die neuen YouTrack-Funktionen auch in der kostenlosen Version ausprobieren! Weitere Informationen zu den Lizenzupgrade-Optionen für YouTrack finden Sie im Kaufbereich unserer Website.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Feedback, das Sie uns weiter unten im Kommentarbereich hinterlassen können. Und natürlich können Sie sich bei Fragen jederzeit an unseren Support wenden – wir sind immer für Sie da!

Ihr YouTrack-Team

Abonnieren

Updates abonnieren