Features

3 Möglichkeiten zur Nutzung von Space in Ihrem Unternehmen, basierend auf den Erfahrungen unserer Kunden

Read this post in other languages:
English, Français, 한국어, Türkçe

3 Möglichkeiten, Space in Ihrem Unternehmen zu nutzen

Bei JetBrains sind wir überzeugt, dass es zu den wichtigsten Aufgaben eines Produktteams gehört, unseren Nutzerinnen und Nutzern zuzuhören – insbesondere im ersten Jahr nach der Produkteinführung. 

Space, unsere neue, erweiterbare Komplettlösung für die Teamzusammenarbeit, wurde im Dezember 2020 veröffentlicht. Ihr Feedback gab unserem Entwicklungsteam während der EAP- und Beta-Phase wichtige Impulse und hilft uns weiterhin, Space auf Ihre Anforderungen abzustimmen.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einen Überblick darüber geben, wie unsere Early Adopter Space genutzt haben. Anhand dieser Erfahrungen stellen wir Ihnen drei Möglichkeiten vor, wie Sie von der Space-Plattform profitieren können:

  • Produktentwicklung
  • Zusammenarbeit in verteilten Teams
  • Virtuelles Lernen

Wenn Sie den Einsatz von Space für Ihr Unternehmen erwägen oder Funktionen entdecken möchten, die für diese Anwendungsfälle besonders relevant sind, lesen Sie unbedingt weiter.

Space für die Produktentwicklung

Die heikelsten Themen bei der Produktentwicklung sind Issue Management, Projekthierarchien und Kalender, so die Erfahrung von Andras Kindler, Mitgründer von Makery. Bei den Tools, die das Unternehmen früher nutzte, kam es in diesen Bereichen fast immer zu Produktivitätsengpässen. 

Makery spezialisiert sich auf mobile Entwicklung und End-to-End-Digitaldienste. Das Unternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Bereichen Elektromobilität, Gesundheit und Wohlbefinden.

Makery nutzt Space jetzt als „digitale Heimat“, um alle Aspekte der Unternehmensaktivitäten nahtlos an einem Ort zu verwalten.

Wie hilft Space bei der Produktentwicklung?

Makery suchte gezielt nach einer integrierten Umgebung, um alles an einem Ort verwalten zu können. Keine der zuvor getesteten Lösungen war für das Unternehmen „integriert“ genug – entweder wurden zusätzliche Anwendungen benötigt oder das Entwicklungstempo der Tools war viel langsamer als erwartet.

Das Konzept von Space als integrierte Teamumgebung fand bei Makery großen Anklang. Seit dem Umstieg ist Space das Haupttool des Unternehmens. 

Einige der Space-Features fand Makery besonders nützlich für die Produktentwicklung:

  • Als Komplettlösung sammelt Space alle Informationen an einem Ort und bietet so einen guten Überblick darüber, was im gesamten Unternehmen passiert.
  • In Chats können auf einfache Weise Tickets verlinkt werden. Dies hilft, die Diskussion auf Kurs zu halten.
  • Projekte und Checklisten vereinfachen die Grobplanung von Projekten. Im weiteren Projektverlauf können diese Checklisteneinträge unkompliziert um Details ergänzt und in Tickets umgewandelt werden.
  • Durch integrierte Code-Reviews können an jedem Punkt einer Diskussion die richtigen Personen einbezogen werden.
  • Blogeinträge sind perfekt für unternehmensweite Ankündigungen und Events.

Möchten Sie mehr über die Erfahrungen von Makery herausfinden? Lesen Sie den vollständigen Bericht.

Space für die Zusammenarbeit in verteilten Teams

Es wird immer selbstverständlicher, Teams zu haben, die über verschiedene Städte und sogar Länder verteilt sind. Für Anna Vinogradova, Chief Marketing Officer von AmberCore Software, ist die Online-Zusammenarbeit die einzige Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben und die Abläufe in den Griff zu bekommen. 

AmberCore Software ist ein kleines Serviceunternehmen, das Startups bei der Entwicklung von IT-Produkten unterstützt, von der Erkundung erster Ideen bis hin zur Markteinführung von Produkten. 

AmberCore Software nutzt Space, um die Teammitglieder in einer gemeinsamen Umgebung zusammenzubringen, Aufgaben im Chat zu diskutieren und neue Ideen zu entwickeln.

Wie hilft Space bei der Zusammenarbeit in verteilten Teams?

AmberCore Software benötigte ein Tool, um Routineaufgaben zu organisieren und in verteilten Teams zusammenzuarbeiten: Ticketverwaltung, Benachrichtigungen, effizientes Besprechen von Aufgaben und zentrale Speicherung von Projektinformationen.

Mit Space kann das Unternehmen all diese Probleme lösen und die Softwareentwicklung mit dem restlichen Team vernetzen. AmberCore Software verwendet Space als Bindeglied zwischen den Abteilungen beim Zuteilen und Verwalten von Aufgaben.

Hier sind einige Features, die AmberCore Software bei der Zusammenarbeit mit verteilten Teams für besonders nützlich befunden hat:

  • Checklisten und Tickets helfen, umfangreichere Aufgaben aufzuteilen und als Tickets zu bearbeiten.
  • In Projekten können Repositories, Tickets und Pakete gruppiert werden. Dabei kann ein Repository mehreren Projekten zugeordnet werden, was insbesondere bei Microservices hilfreich sein kann.
  • Ticket-Chats helfen, Lösungen zu diskutieren, Aufgaben zu beschreiben, zusätzliche Informationen zu besorgen und alle Daten an einem Ort zu speichern.

Lesen Sie mehr über die Erfahrungen von AmberCore Software.

Space für die Online-Zusammenarbeit in virtuellen Kursen

Niemanden zurückfallen lassen – das ist laut Garth Gilmour, Head of Learning bei Instil, der schwierigste Aspekt bei virtuellen Schulungen. Mit den richtigen Tools lässt sich jedoch auch diese Herausforderung schnell überwinden.

Instil ist ein Softwareunternehmen, das kundenspezifische Softwareprodukte entwickelt und weltweit Schulungen für Softwareentwickler*innen anbietet. 

Instil nutzt Space als Online-Schulungsplattform für Kotlin, TypeScript, Java, C# und Python.

Wie hilft Space im virtuellen Unterricht?

Angesichts der jüngsten Vorschriften zur sozialen Distanzierung benötigte Instil ein Tool, um im Rahmen von virtuellen Schulungen online mit Teilnehmer*innen zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen hat Space eingeführt, um die in den Kursen verwendeten Beispielanwendungen zu verwalten und zu erweitern. 

Instil erstellt eine eigene Space-Instanz für jede virtuelle Schulung – diese kann zum Beispiel ein Programmierkurs für TypeScript oder Kotlin sein oder ein Workshop, bei dem eine Beispielanwendung mit React, Spring Boot, Ktor usw. entwickelt wird. Die Schulung wird dann als eine Art Miniprojekt durchgeführt, wobei alle Funktionen von Space genutzt werden.

Die folgenden Features findet Instil besonders nützlich für den virtuellen Unterricht:

  • Blogs zum Erstellen von Einrichtungsanleitungen und Themenübersichten. 
  • Chat-Kanäle zum Lösen individueller Schwierigkeiten in Echtzeit – insbesondere bei der Einrichtung und Konfiguration.
  • Features für die Softwareentwicklung: Im Rahmen des Programmierunterrichts ermutigt Instil die Kursteilnehmer*innen, eigene Repos zu erstellen, Übungslösungen einzureichen und von Lehrkräften Reviews anzufordern. 
  • Automatisierung für die optimierte Verwaltung neuer Kurse. Mithilfe der HTTP-API kann Instil Space-Instanzen automatisch mit Material füllen. In Zukunft will das Unternehmen die Möglichkeit, Builds in Docker-Containern zu starten, dazu nutzen, eine größere Anzahl von Online-Kursen anzubieten.

Sind Sie an den weiteren Erfahrungen von Instil mit Space interessiert? Lesen Sie den vollständigen Bericht.

Ein großes Dankeschön an unsere EAP- und Beta-Nutzer*innen!

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Early Adoptern bedanken, die Space im ersten Jahr ausprobiert haben.  

Statistiken zur Early-Access- und Beta-Phase von Space

Dank Ihrem Feedback haben wir über 1000 Probleme identifiziert und mehr als 600 davon bereits gelöst. Durch Ihre Teilnahme an Interviews und Umfragen haben Sie uns zudem geholfen, Ihre Bedürfnisse zu verstehen. 

Sie haben uns mehr als 250 Feature-Ideen vorgeschlagen. Wir können Ihnen für Ihre Geduld, Ihre Treue und Ihr wertvolles Feedback gar nicht genug danken!

Im vergangenen Jahr haben wir mehr als 35.000 Lizenzanfragen erhalten, und über 24.000 Organisationen haben Space genutzt. 

Bis heute wurden rund 1,5 Millionen Nachrichten über Space versendet und mehr als 13.000 Repositories erstellt.

Zu unseren größten Highlights zählten Ihre Antworten auf die Frage, was Space für Sie bedeutet und wie Sie die Plattform definieren würden. Wir freuen uns, dass Ihre Definitionen unsere Vision von Space als eine Collaboration-Komplettlösung bestätigen. Wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere Unternehmen, die auf der Suche nach einer universellen Lösung für die Zusammenarbeit sind, für unsere Plattform zu gewinnen. 

Wenn Sie mehr über Space erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Kurzüberblick. Und nicht vergessen: Sie können jederzeit kostenlos mit Space loslegen!

Ihr Unternehmen verwendet Space bereits? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und wir veröffentlichen die Projektgeschichte Ihres Unternehmens. Space-Produktleiterin Alexandra Charikova steht Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.