Willkommen bei Space Beta!

Posted on by Sergiy Rogalin

Es ist jetzt 8 Monate her, dass wir das EAP-Programm für Space gestartet haben. Für das einladungsbasierte Programm, das im Dezember 2019 an den Start ging, sind bereits mehr als 30.000 Anfragen eingegangen.

Heute ist es endlich soweit: Die Betaphase von Space ist öffentlich gestartet. Während dieser Zeit kann sich jeder bei Space anmelden und seine Organisation registrieren, ohne eine persönliche Einladung zu benötigen oder auf eine Warteliste zu kommen. Space bleibt dabei weiterhin absolut kostenlos. Neu angemeldete Teilnehmer erhalten Zugang zum Organisationstarif, und alle Funktionen und Ressourcen können während der gesamten Betaphase kostenlos genutzt werden.

Einführungsplan für Space

Wenn Sie es noch nicht ausprobiert haben, melden Sie sich jetzt für Space an, und schon können Sie mit Ihrer Organisation loslegen.

Rückschau auf die EAP-Phase

In den vergangenen Monaten erging es uns bei JetBrains nicht anders als Tausenden anderen Teams weltweit: Wir mussten uns bei der Arbeit – und bei der Zusammenarbeit mit anderen – auf enorme Veränderungen einstellen. Dabei hat sich Space ganz klar bewährt und uns neue Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Einzelpersonen und Teams weiter verbessert werden kann.

Während der EAP-Phase haben wir über 800 Tickets bearbeitet (und 500 davon gelöst). Außerdem haben wir zahlreiche Interviews und Befragungen durchgeführt, um sicherzugehen, dass wir Ihre Bedürfnisse verstehen. Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Ihre Treue – und für das wertvolle Feedback, das wir von Ihnen allen erhalten haben.

Und Ihr Feedback war noch nicht alles! Unsere EAP-Nutzer waren während des gesamten Zeitraums sehr aktiv. Es wurden unter anderem etwa 1,3 Millionen Nachrichten gesendet und mehr als 10.000 Repositories erstellt.

Wichtige Zahlen zum Space-EAP

Meistgewünschte Funktionen

Die am häufigsten nachgefragten Funktionen waren Automatisierung (CI/CD), verbessertes Issue-Tracking und Projektmanagement mit visuellen Boards und Sprintplanung, Dokumente (Knowledge Base), Erweiterbarkeit sowie eine Standalone-Version.

Viele dieser Funktionen wurden bereits implementiert und befinden sich jetzt in der finalen Testphase. Dies gilt insbesondere für Automatisierung (CI/CD) und Dokumente – beide Features laufen bereits seit einiger Zeit auf unserer internen Instanz, und die öffentliche Einführung dürfte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Mit einem steten Strom an Updates haben wir Teams dabei unterstützt, bei der Kooperation und bei der gemeinsamen Bearbeitung ihrer Softwareprojekte in Space erfolgreicher zu werden. Insgesamt haben wir mehr als 100 neue Funktionen und 900 Fehlerkorrekturen umgesetzt. Die wichtigsten Highlights:

Mehr Details finden Sie in der vollständigen Änderungshistorie für die Web-Version von Space sowie für die Desktop- und Mobil-Apps.

Das Space-Partnerprogramm

Bei der Entwicklung von Space stand die Erweiterbarkeit immer im Vordergrund. Wir haben weiter an der Optimierung des Erweiterungsmodells gearbeitet und vor Kurzem das Space-Partnerprogramm aus der Taufe gehoben. Wir suchen aktiv nach weiteren Technologiepartnern, die an einer Integration in Space interessiert sind. Darüber hinaus sind wir auch für neue Channel- und Servicepartner offen. Wenn Sie Interesse an diesem Programm haben, bewerben Sie sich bitte auf unserer Partnerseite.

Wie geht es weiter?

Derzeit ist die offizielle Einführung von Space für den Herbst 2020 geplant. In der Zwischenzeit freuen wir uns darauf, neue Organisationen willkommen zu heißen und weitere wertvolle Rückmeldungen von Ihnen zu erhalten. Weitere Informationen zu unseren bevorstehenden Aktivitäten finden Sie in unserer Roadmap.

Und wenn Sie noch nicht dabei sind, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, sich bei Space anzumelden. Wir freuen uns auf Sie!

Subscribe

Subscribe for Space blog